Bewerbung für einen Ausbildungsplatz beim LHMD

  • Bewerbung für einen Ausbildungsplatz beim LHMD

    ╔════
    Andi zu dem Clay
    ║Nova-Street 2a
    ║Paros
    ║0111-55511155
    ╚════

    Guten Tag, mein Name ist Andi,
    und es begann alles in dem kleinen Ort Ouemere auf Tanoa. Ich bin dort geboren, in einer kleinen Krankenstation vor dem Rathaus.
    Meine Mutter wollte mich nicht, da sie es sich, mit dem Gehalt der dürren Ernte nicht leisten konnte. Also behielt mich meine Hebamme Bärbel. Sie wollte schon immer ein Kind. Schon früh lernte ich von ihr, welche Wunden man wie behandeln muss, und welche Kräuter auf Tanoa nutzbar sind, um zB Entzündungen vorzubeugen, ebenfalls, habe ich das ein oder andere Wunder der Geburt dank ihr miterlebt. Somit kam ich auch ziemlich einfach durch meine schulische Laufbahn mit einem 2er Schnitt, Fachabitur in Biologie. Eigentlich war das Leben perfekt, bis es geschah...
    Der Krieg brach aus, und ich wurde mit meinen jungen 18 zur Wehrpflicht eingezogen. Auf dem blutigen Stratis wurde ich dann als Feldsanitäter ausgebildet. Die ersten Tage waren schwer, doch später war es nur noch ein maschinelles Denken. Dies ging so 5-6 Monate? Ich weiß es selbst nicht mehr, es kam mir vor wie eine Ewigkeit. Doch dann, an einem Montagmorgen um 6 Uhr morgens, wurde unser Camp zerbombt vom einem A143 Buzzard. Nur wenige überlebten, und ich, überstand es ohne einen Kratzer, wie ein Wunder.
    Ich wurde aber aufgrund des Shell Shock Syndroms aus dem Dienst entlassen. Auch wenn ich den Krieg körperlich gesund überstanden hab, hat mich der Krieg, mit seinen Bildern und Geräuschen geprägt. Dennoch hab ich mich dazu entschlossen, Menschen zu helfen. Als ich zurückkam, nach Oumere, war kein Stein mehr auf dem anderen, alles war zerbombt... und ich war am Ende. Ich nahm meine Sparurne, die ich vergraben hatte, und floh vor dem Krieg, ich floh nach Altis. Zuerst per Anhalter, bis zum Tanoa Intl, und dann mit einem billigen, unregistierten Flieger.
    Als ich in Altis nun ankam, war ich am Ende: finanziell, sowie nervlich.
    Ich mietete mir hier ein kleines Appartement, in dem ich heute noch lebe, in Paros. Nichts Besonderes, aber naja, ein Dach übern Kopf reicht erstmal. Schnell ist mir einiges aufgefallen. Die ärztliche Versorgung ist auf Altis, im Vergleich zu den Opferzahlen, nicht ausreichend. Und da mir das Geld für eine Privatpraxis fehlt, habe ich mir überlegt, mich hier bei ihnen im medizinischen Service zu bewerben, da ich sonst mein Handwerk als Sanitäter niederlegen müsste.
    Da ich auf meiner Reise sehr viel Elend sehen musste, und schon sehr vielen kranken Leuten geholfen hab, ist und bleibt es mein innigster Wunsch, das Leben von anderen in einem öffentlichen Dienst zu retten, da ich weiß wie dunkel der Tod sein kann.

    ╔════

    ║2008-2012: Oumeres Grundschule der freien Künste

    ║2013-2021: San Marcus Gymnasium Agios Panagiotis

    ║2022-2023: Militärsche Ausbildung zum Feldsanitäter

    ║2023-2024: Stationiert in Camp Rogain

    ╚════

    Persönliches :

    • Name: Andreas (Lichtbild im Anhang)
    • Alter: 18
    • Fast jeden Abend - am 20 Uhr
    • Arma 2: Ungefähr 100 h Epoch, Arma 3: 2700h, davon 1200 Altis Life und 1500 Koth
    • Internet Anbindung: Internet auf Funkstandart, schränkt mich aber in meinem Handeln nicht ein.
    • Hardware: wechselhaft: Spiele gerade: 2 x 1050 ti Sli, Intel Core i5, 3,2 GH, Logitech G 930 Headset
    • Streamer / Youtuber: Hab ggf. Mappingstreams gemacht (Arma)
    • Gutes Mikro ist vorhanden.
    • Spielzeit Server: 2 Monate, 200h
    • Roleplay Erfahrung: Wie erwähnt: 1200h Altis Life, kann mich solide in jeder Situation hineinversetzen
    • Player-ID: 76561198079292962
    • Noch etwas persönliches zu mir: Ich bin wie gesagt der Andreas (Andi), hab im Juni mein Abi beendet und Studiere seit dem 10.10.17 Informatik, dadurch kann ich durch Onlineklausuren / Übungen auch mal spontan den ein oder anderen Abend fehlen. Hierbei möchte ich auch ein Anliegen meinerseits erwähnen: ich wurde nicht sonderlich von Stimmbruch gesegnet, und hab deshalb noch eine hohe Stimme, ich versuche dies aber durch reifes RP und Ausdruck auszugleichen.



    Ich freue mich auf ihre Antwort,
    MfG
    Andi zu dem Clay
    Bilder
    • ANDAI.PNG

      467,03 kB, 427×391, 92 mal angesehen
    Mit freundlichen Grüßen,
    A.z.d.Clay
  • LHMD-ALTIS
    Schlachthof 1
    46834 Kavala

    Ihre Bewerbung


    Sehr geehrter Herr [SD]Andi zu dem Clay,

    zunächst bedanken wir uns bei Ihnen für ihr Interesse am Loewenherz Medical Department. Ihre Unterlagen haben wir mit Interesse zur Kenntnis genommen. Es freut uns, dass ihnen das Berufsbild der medizinischen Laufbahn zusagt.

    Wir würden Sie gern besser kennenlernen und laden Sie daher zu einem Praktikum in unserem Haus ein. Finden Sie sich hierzu im Behördenfunk (TS³) im Channel Anmeldung & Informationen [öffentlich] ein. Bitte beachten Sie, dass diese Einladung lediglich für ein Praktikum gilt.

    Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und die aufgebrachte Zeit und freuen uns auf ein baldiges Praktikum von Ihnen.

    Prof. Dr. med. Jens
    -Chefarzt des LHMD-
  • Neu

    LHMD-ALTIS
    Schlachthof 1
    46834 Kavala

    Ihre Bewerbung


    Sehr geehrter Herr [SD]Andi zu dem Clay,

    zunächst bedanken wir uns bei Ihnen für ihr Interesse am Loewenherz Medical Department. Ihre Unterlagen haben wir mit Interesse zur Kenntnis genommen. Es freut uns, dass ihnen das Berufsbild der medizinischen Laufbahn zusagt.

    Ihre Bewerbung konnte die zuständigen Stellen überzeugen und wir teilen Ihnen mit, dass wir Sie gern zu einem persönlichen Gespräch im Behördenfunk (TS³) einladen. Bitte melden Sie sich dort bei einem Chefarzt und halten Sie Ihre Personalausweisnummer (PlayerID) bereit. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Link) ebenfalls zum Vorstellungsgespräch mitzubringen.

    Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und die aufgebrachte Zeit und freuen uns auf ein baldiges Gespräch mit Ihnen.

    Prod. Dr. med. Jens
    -Chefarzt des LHMD-